Donnerstag, 11. September 2014

Online-Wiesn-Shopping

Sie kommt schneller als man denkt: die Wiesn. Nächsten Monat ist es soweit … da hat man sich gerade von der letzten Wiesn-Saison erholt, schon geht der jährliche Wiesn-Wahnsinn wieder los. München zur Vor-Oktoberfest-Zeit gleicht einem riesigen Trachten-Markt. So gut wie jedes Geschäft bietet Dirndl und Lederhosen an, verkauft Trachten-Hüte oder Wiesn-Taschen. Egal, wohin man sieht: Brezen-Dekoration in jedem Schaufenster, natürlich die obligatorische bayerische Flagge, die in der Auslage selbst noch unter Brillengestelle geschoben oder um Kleiderstangen gewickelt wird, und in jedem Supermarkt schallt die letzte Ausgabe der „Wiesn-Hits“ durch die Gänge.
Die Kaufhäuser locken mit noch so unerdenklichem Krimskrams in bayerischem Wiesn-Design: vom Schirm über die Computertastatur bis hin zum Badetuch BRAUCHEN wir in der Wiesn-Saison angeblich ALLES im bayerischen Rauten-Design. Hinzu kommen die aberwitzigsten Neuerfindungen wie Handytaschen-Strumpfbänder für „unters Dirndl“ oder Schürzen-Bauchtaschen, die in unserem Kleiderschrank selbstverständlich nicht fehlen dürfen.

Der Shopping-Ausflug auf der Suche nach einem neuen Dirndl beginnt in einem völlig überfüllten Trachtenladen. Im Kampf mit Hunderten von Touristen ergattert man nach Stunden ein passendes Kleid, um dann nochmals eine Stunde in der Schlange vor den Umkleidekabinen anzustehen. In der Kabine selbst steht uns zur Anprobe ein Raum von einem halben Quadratmeter zur Verfügung, während die ungeduldigen Wartenden draußen ständig meckern, warum wir uns so viel Zeit lassen. Der Besuch eines weiteren Geschäftes endet im Gedränge mit einem Hieb in die Rippen und der ständig drohenden Gefahr von platt getrampelten Füßen.
Andere Läden hingegen sind bereits Wochen vor dem Oktoberfest in allen gängigen Größen quasi leergeräumt oder führen nur zwei verschiedene Dirndl-Modelle, die dann von jeder zweiten Frau getragen werden.

Das irrsinnige Trachten-Shopping in der Innenstadt zur Wiesn-Zeit kann man prima mit einem gemütlichen virtuellen Shopping-Bummel auf unserer Webseite www.nanenda-trachten-mode.de umgehen. Bequem auf der Couch, ohne Zeitdruck und blaue Flecken hat man alle Zeit der Welt, um in Ruhe nach dem geeigneten Dirndl für die Wiesn 2014 zu suchen. Auch die Anprobe gestaltet sich herrlich bayerisch-gemütlich: Anprobieren so oft man will, Feedback von Freundinnen und Partner einholen, in aller Ruhe vor dem Spiegel begutachten – und bei Gefallen behalten!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Online-Shop und garantieren Ihnen eine stressfreie Wiesn-Vorbereitung!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen