Sonntag, 29. November 2015

Dirndl-Winter-Traum: so geht Tracht auch in der kalten Jahreszeit



Die Tage werden kürzer, die Mäntel länger und die Hosen wärmer; der November ist da und mit ihm die eher triste, kalte und dunkle Jahreszeit. Was nun folgt, sind viel zu lange Monate, in denen man am liebsten weder aufstehen noch vor die Türe gehen möchte.
Auch die Bekleidung wird im Winter eher praktisch als schick – doch das muss nicht sein. Auch das geliebte Dirndl darf sich mit ein paar Tricks und Tipps auf Einsätze im Winter freuen.

Eine hübsche langärmlige Bluse wirkt oft schon Wunder: sie hält die Arme und Schultern warm; wenn es richtig kalt draußen ist, kann man unter die Bluse auch noch ein weißes oder hautfarbiges Top ziehen. Auch in unserem Shop bieten wir eine schulterbedeckte Bluse mit Dreiviertelarm: das Modell „Julia“ besticht durch einen weiblichen, schmeichelhaften Schnitt und sieht auch im Winter toll aus!

Über Bluse und Dirndl darf dann eine fesche Trachtenjacke nicht fehlen. Die Jacken sind mittlerweile in so gut wie allen Farben erhältlich, wärmen und sehen natürlich auch zum Alltagsoutfit mit Jeans klasse aus. Wer keinen Trachtenjanker anziehen möchte, kann auch auf eine Trachtenweste aus Wolle zurückgreifen! Wieder schwer im Trend sind außerdem Schultertücher und Überwürfe, die meist in Dreiecksform erhältlich sind. Die hübschen Tücher gibt es aus dickem Baumwollstoff, Strickware oder in gehäkelter Form und können über dem Janker oder sogar über der Winterjacke getragen werden; wenn es drinnen dann zu warm wird, lassen sich die Tücher auch flugs zu einem locker gebundenen Schal umfunktionieren.

Das „Drunter“ ist im Winter das A und O. Ein Unterrock wärmt und hält Unterleib und Oberschenkel warm. In unserem Shop bieten wir verschiedene Modelle in unterschiedlichen Farben an – durch die mehrlagigen Schichten wird der Kälte der Kampf angesagt; und schick sehen die Unterröcke allemal aus: sie verwandeln das Dirndl in einen mädchenhaft schwingenden Traum.

Beim Trachten-Winteroutfit darf auch eine wärmende Strumpfhose nicht fehlen. Zum Dirndl sehen Strumpfhosen aus Wolle mit Zopfmuster oder Stickereien schick aus; wem dann immer noch kalt ist, der kann zudem noch Stulpen über die Strumpfhose ziehen. Auch hier findet man mittlerweile preisgünstige, fesche Modelle mit Trachtenanhängern, Spitzenrand oder Trachten-Strickmustern. Wer mag, kann außerdem sogar eine lange Unterhose oder eine Leggings unter dem Dirndl tragen, um zusätzlich für Wärme zu sorgen.
Dazu passen Trachten- oder Schnürstiefel mit Kunstfellbesatz, breiteren Absätzen und einem guten Profil. Es muss nicht zwangsläufig der teure Trachtenschuh sein – auch ein rustikaler Schnürschuh mit warmer Fütterung aus dem Schuhladen passt super zum wintertauglichen Outfit.

Abgerundet wird der Dirndl-Winter-Traum mit einer dicken Winterjacke, die farblich zur Tracht passt. Lodenjanker sind zwar nicht ganz so dick wie eine Winterjacke, halten aber sehr gut warm und sind zudem wasserabweisend. Ein schicker Trachtenhut oder eine grob gestrickte Wollmütze schützen dann noch Ohren und Kopf vor der winterlichen Kälte.

… und dann steht dem Ausflug in Tracht auch im Winter nichts mehr im Wege!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen